Manuka Honig für ein intaktes Immunsystem

Manuka Honig für das Immunsystem
Manuka Honig kann zur Abwehr am besten pur eingenommen werden, hier sind auch Methylglyoxal Konzentrationen bis MGO 250+ oder gar MGO 400+ möglich. Bildquelle: yasuhiro amano / Shutterstock.com

Stress, falsche Ernährungsgewohnheiten und Genussgifte verschlechtern zwangsläufig das allgemeine Wohlbefinden – der Körper und somit auch die Psyche geraten aus dem Gleichgewicht. Die Folgen sind häufig Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Gereiztheit und andere gesundheitliche Beschwerden, die nicht selten durch ein geschwächtes Immunsystem erst entstehen.

Ein geschwächtes Immunsystem kann gesundheitsschädlichen Erregern günstige Bedingungen bietet. Man fängt sich sehr viel schneller eine Erkältung ein, ist anfälliger für Magen- und Darm-Beschwerden und entzündliche Prozesse im Körper. Manuka Honig kann helfen, Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Manuka Honig soll durch seine wertvollen Inhaltstoffe antibakteriell, entzündungshemmend, immunstärkend wirken können. Dadurch vermag er sogar schädliche Erreger wie den Helicobacter pylori, der nach heutigen Erkenntnissen maßgeblich an die Entstehung von Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüren beteiligt ist, wirksam etwas entgegenzusetzen.

Bienenprodukte stärken das Immunsystem

Manuka Honig scheint, wie auch andere Bienenprodukte, nicht nur heilende, sondern auch gesundheitsfördernde und –erhaltene Eigenschaften zu haben.

Ein Bienenstock vertreibt zehn ÄrzteImkerspruch

So bietet sich vor allem auch Propolis als Abwehrmittel an. Zusammen mit Manuka Honig agiert Propolis quasi als Wirkungsverstärker. Das Immunsystem soll aber auch von einer regelmäßigen Einnahme von Honig im Tee, auf dem Frühstücksbrötchen oder auch pur profitieren. Da der hochwirksame Bestandteil Methylglyoxal, der nur im echten Manuka-Honig vorkommt, weitgehend hitzebeständig ist, kann der Honig auch als Zusatz von heißen Getränken und Speisen genutzt werden, ohne das dieser seine Wirksamkeit einbüßt.