Inhaltsstoffe,Wirkungen,Anwendungen Ihr unabhängiger Ratgeber zu Manuka Honig
Mehr Informationen

Dosierung und Verzehrmenge von Manuka Honig

Dosierung von Manuka Honig
Die Dosierung und empfohlene Einnahme von Manuka Honig hängt von den zu behandelnden Beschwerden ab.

Die Dosierung bzw. Verzehrmenge von Manuka Honig richtet sich nach dessen Qualität. Ein „echter“ Manuka-Honig enthält auf der Verpackung den UMF-Wert (Unique Manuka Faktor), der mindestens MGO 100 oder UMF 10 sein soll, um einer äußerlichen Anwendung dienlich zu sein. Innerliche Anwendungen können höhere MGO-Konzentrationen des Manuka Honigs beinhalten.

MGO 100 bedeutet, dass der Honig pro 1kg mindestens 100 Milligramm Methylglyoxal (MGO) enthält. Je höher der MGO-Wert, desto höher ist der Anteil der aktiven Substanzen im Manuka-Honig. Ein Manuka Honig MGO 400+ hat also einen den höchsten Anteil an aktiven Substanzen.


Dosierung von Manuka Honig bei innerer Anwendung

Daraus ergibt sich, dass hochdosierter Honig mehr Wirkkraft besitzt und somit, je nach Verwendung, niedriger dosiert werden kann als ein Manuka-Honig geringerer MGO-Konzentration. Für die innere Einnahme werden häufig mindestens drei Teelöffel über den Tag verteilt angegeben oder 1-2 Teelöffel vor den Mahlzeiten. Bei Fertigprodukten sollten die Herstellerangaben beachtet werden.

Dosierungsempfehlungen von Manuka Honig innerlich

Anwendung Dosierungsanleitung
Blasenentzündung Über den Tag verteilt zwei Liter grünen Tee mit je einem Teelöffel Manuka Honig MGO400+ pro Tasse trinken.
Bronchitis und Husten Über den tag verteilt immer wieder kleine Mengen Manuka-Honig MGO250+ lutschen. Alternativ Manuka Lutschbonbons. Zusätzlich viel tinken, am besten Tee und diesen mit je einem Teelöffel Manuka-Honig MGO250+ mischen.
Entzündliche Darmerkrankungen Dreimal täglich einen Teelöffel Manuka Honig MGO400+ mit je 10 Tropfen Propolis-Tinktur mischen.
Durchfall Mehrmals täglich einen Teelöffel Manuka Honig MGO400+ schnell herunterschlucken.
Grippale Infekte Vorbeugend dreimal täglich Manuka Honig MGO100+einnehmen. Bei akuten Symptomen zu einem stärkeren Manuka Honig greifen und zusätzlich je ein Gramm Gelée Royal zu sich nehmen und langsam im Mund zergehen lassen.
Erkältungskrankheiten und Halschmerzen Manuka Honig MGO250+ in kleinen Mengen über den Tag verteilt immer wieder lutschen und so langasm wie möglich den Rachen runterlaufen lassen.
Infektionen mit Heliobacter pylori Morgens und abends je einen großen Löffel Manuka Honig MGO400+ schlucken, hinlegen und anschließend mehrmals die Liegeposition verändern (vergl. einer Rollkur)
Schleimhautentzündungen Nach Bedarf Manuka-Honig MGO250+ in den Mund nehmen uns so lange wie möglich im Mund behalten.

Einwirkzeit von Manuka Honig bei äußerer Anwendung

ZUr äußeren Anwendung von Manuka-Honig zählen in erster Linie Wundauflagen oder Wickel. Die Einwirkzeit richtet sich nach der Art der Beschwerden. Es wird eine Mindesteinwirkzeit von zwei Stunden empfohlen. Eine Einwirkzeit über Nacht ist ebenfalls möglich. Auch hier geben die Packungsbeilagen genauere Auskunft über die Art und Dauer der Anwendung.

Dosierungsempfehlungen von Manuka Honig äußerlich

Anwendung Dosierungsanleitung
Hautkrankheiten Bei Hautkrankheiten wie Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte die betroffenen Hautareale mit Manuka Honig MGO100+ großzügig bestreichen.
Diabetisches Fußsyndrom Manuka-Honig MGO100+ großzügig auf die offene Stelle auftragen und mit einem Verband abdecken. Zu Beginn ist ein täglicher Verbandswechsel notwendig.
Verbrennungen und Wunden Sowohl Verbrennungen, als auch Wunden sollten vor Beginn jeder Behandlung gesäubert werden. Anschließend steriles Verbandsmaterial mit Manuka Honig MGO100+ bestreichen, auf die Verletzung legen und vorsichtig verbinden.
Schuppenflechte Die betroffene Hautstelle mit Manuka-Honig MGO250+ bedecken und verbinden.
Asthma Regelmäßige Dampfbäder mit Manuka-Honig MGO250+. Am Abend den Honig in beide Nasenlöcher schmieren und auf die Brust, im Bereich der Bronchen, auftragen.
Entzündungen im Mundraum Bei Zahnfleischentzündungen und Aphten Manuka Honig MGO250+ direkt auf die entzündete Stelle auftragen und möglichst lange im Mund behalten.

Dosierung von Manuka Honig bei Diabetes

Im Zweifelsfall befragen Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker! Besonders wenn Sie an Diabetes erkrankt sind. Aufgrund der Erkrankung ist der MGO-Wert im Blut bereits erhöht, weswegen eine innere Einnahme von Manuka-Honig nur nach Absprache des Arztes durchgeführt werden sollte. Nach heutigen Erkenntnissen glaubt man, dass ein erhöhter MGO-Wert bei Diabetikern Auslöser für die Entstehung einer diabetischen Neuropathie verantwortlich sein kann.

Für Kinder unter einem Jahr ist die Einnahme von Honig (ganz gleich welcher Sorte) gesundheitsgefährdend! Trotz der gesundheitlichen Vorteile, die Honig bietet, kann er den für Säuglinge gefährliche Erreger Clostridium botulinum enthalten, der im Darm des Kindes Gift freisetzt, wodurch es zu einer Lähmung des Säuglingsdarms kommt.


 

Beliebteste Beiträge zum Manuka Honig

Hinweis:
manukahonig-neuseeland.de